Wie oft Baby baden?

Das Informationen in diesen Artikel basieren auf eigenen Annahmen und Erfahrungen. Bei Verdacht auf Krankheit empfehlen wir den eigenen Arzt zu kontaktieren.

Wie oft soll ein Baby baden? Diese Frage haben sich schon viele Eltern gestellt, die sich nicht sicher sind, ob sie ihr Baby zu viel oder zu wenig baden. Hier findest du Antworten auf die 5 häufigsten Fragen rund um das Babybaden.

 

1. Bei welcher Wassertemperatur badet man Babys?

Wie ist die richtige Badetemperatur für Babys? Hierbei sind sich Eltern oft nicht sicher, denn sie möchten ihr Baby nicht in zu heißes Wasser setzen, aber natürlich soll es auch nicht frieren. Im Zweifelsfall gilt: Das Wasser sollte eher zu kühl als zu warm sein.

Die optimale Wassertemperatur für Babys entspricht der Körpertemperatur, also 36-37 Grad Celsius.

Die Raumtemperatur im Badezimmer sollte mindestens 23 Grad Celsius betragen, damit die Babys nach dem angenehm warmen Bad nicht frieren.

 

2. Wie oft badet man Babys?

Babys sollten nicht zu oft gebadet werden, da die Babyhaut sehr zart und empfindlich ist und bei häufigem Baden austrocknen kann. Deshalb reicht es völlig, das Baby ein- bis zweimal pro Woche 5-10 Minuten lang zu baden. Zwischendurch reicht bei Bedarf die Katzenwäsche mit einem Waschlappen völlig aus.

 

3. Wie halte ich mein Baby in der Badewanne fest?

Wichtig ist, dass du dein Baby gut festhältst, damit der Kopf nicht unter das Wasser gleitet.

  • Das Baby hierzu auf den Arm nehmen und mit den Füßen zuerst in die Wanne setzen.
  • Deine linke Hand zum linken Arm des Babys führen, das Baby in Achselhöhe umfassen und am Oberarm festhalten.
  • Dabei sollte der Babykopf auf deinem Unterarm abgestützt sein.
  • Mit der rechten Hand den Babypo umfassen und das Baby komplett ins Wasser gleiten lassen.
  • Beim Baden kannst du so dein Baby sicher im linken Arm halten und dabei mit der rechten Hand waschen.

 

4. Wann sollten Babys gebadet werden?

Der beste Zeitpunkt hängt stark von dir und deinem Baby ab. Allgemein sollte dein Baby aber gut aufgelegt und nicht hungrig sein, damit das Baden zum Vergnügen wird.

Wenn ihr einen guten Zeitpunkt fürs Baden gefunden habt, könnt ihr ihn fest in den Tagesablauf integrieren, um ein wenig Routine einzubauen. So kannst du auch Schlafstörungen abfedern, wie sie z. B. bei einer Schlafregression auftreten können.

 

5. Was muss ich beim Abtrocknen beachten?

Lege das Handtuch am besten vor dem Baden in Griffweite ab. So hast du es hinterher schnell zur Hand und dein Baby muss nicht frieren. Achte beim Abtrocknen darauf, dass vor allem die Hautfalten gründlich getrocknet werden, um Hautreizungen zu vermeiden.

Wenn dein Baby ins Handtuch eingewickelt ist, solltest du die Haut nicht reiben, sondern vorsichtig trockentupfen. Hierbei kannst du auch eine Kuscheleinheit einbauen, an die sich dein Baby besonders vor dem Schlafengehen bestimmt gerne schnell gewöhnt.

Vielen Dank, dass Du mitliest.

Ich bin Marie. Ich bin Mutter und die Gründerin von Moonboon.

Bei Moonboon entwickeln wir ökologische und nachhaltige Babyausstattung. Hergestellt mit Umsicht für Babys und geborgene Nächte.

Schau dir hier unsere Babyausstattung an.

Falls du eines Tag es zum Beispiel eine Federwiege oder einen Federwiege-Motor brauchen solltest, hoffe ich natürlich dich wieder bei Moonboon zu sehen.

Wenn du mehr von Moonboon erfahren möchtest, kannst du uns auch auf Facebook und Instagram folgen.