Schwanger werden

Viele Frauen haben einmal den Wunsch schwanger und eine Mutter zu werden. Wenn man schwanger werden möchte, gibt es viele Faktoren, die eine Einwirkung auf die Schwangerschaft haben können. Manche davon kann man aktiv beeinflussen. 

Wie wird man Schwanger?

Eine Schwangerschaft fängt an, wenn man ungeschützten Geschlechtsverkehr hat und die Samen das Ei befruchtet haben. Es gibt hier kein richtig oder falsch bezüglich der Frage, wie lange es dauern kann, schwanger zu werden, wenn man aktiv versucht schwanger zu werden.

Es gibt mehrere Faktoren, die man selbst beeinflussen kann, wenn man schwanger werden möchte. Man sollte zum Beispiel auf seine Lebensweise und präventive Maßnahmen achten. Benutzt man hormonelle Verhütungsmittel, wie zum Beispiel die Pille, muss man diese erst absetzen. Es kann einige Zeit dauern, bis die Hormone nicht mehr im Körper gespeichert sind und man bereit für eine Schwangerschaft ist.

Wenn man ungeschützten Geschlechtsverkehr hat und der Mann nicht in der Vagina ejakuliert, kann man trotzdem schwanger werden. Der Grund ist, dass der Mann Lusttropfen vor der Ejakulation produziert, um die Harnröhre vorzubereiten. Dieses Präejakulat kann bereits Samen enthalten, wenn der Mann zum Beispiel noch von einer vorherigen Ejakulation Spermien in der Harnröhre hat. Samen können bei Erregung auch aus dem Nebenhoden und den Samenleitern kommen. Der Lusttropfen selbst enthält also keine Samen. 

Tipps, um schwanger zu werden

Hat man den Wunsch schwanger zu werden, sollte man idealerweise einen Blick auf seine Lebensweise werfen. Gewicht, Ernährung, Sport und andere Aktivitäten oder Rauchen spielen dabei eine Rolle.

Eine gute, gesunde Ernährung ist wichtig, um die besten Chancen zu haben. Gesunde variierende Kost bildet die besten Voraussetzungen, um schwanger zu werden.

Eine gut variierende Kost enthält oft Obst, Gemüse, Nährstoffe, Wasser, ballaststoffreiche Lebensmittel sowie Vollkorn, fettarme Milch, Milchprodukte, Fisch, und mageres Fleisch. Gesundheit und abwechslungsreiche Kost bringen den Körper in Schwung, und schaffen die beste Umgebung für eine Schwangerschaft.

Man sollte auch auf sein Gewicht achten, denn starkes Über- oder Untergewicht kann einen Einfluss darauf haben, wie schnell man schwanger wird. Sport und Aktivitäten an der frischen Luft ergänzen gesunde Ernährung und verbesseren die Voraussetzungen. Wenn man raucht, werden die Bedingungen für eine Schwangerschaft verschlechtert und es ist vorteilhafter, das Rauchen aufgeben.

Weitere Tipps und Tricks

Wenn man den Wunsch hat schwanger zu werden, kann man seine Chancen auch mit folgenden Tipps verbessern:

  • Regelmäßig Sex haben (jeden 2. – 3. Tag)
  • Sex im passenden Zeitraum haben (Mitte des Zyklus)
  • Fruchtbare Tage herausfinden (hier kann man die Temperaturmethode verwenden)
  • Die beste Sexstellung für Befruchtung nutzen (die besten sind Missionarsstellung, Hundestellung, Sex von der Seite)
  • Eine gesunde und variierende Ernährung
  • Relaxen und Stressabbau

Wann kann man Schwanger werden? Das Fruchtbarkeitsfenster

Wenn man schwanger werden möchte, sollte man ein Auge auf seinen Zyklus haben. Man hat die höchste Wahrscheinlichkeit im Zyklus schwanger zu werden, wenn man seine fruchtbaren Tage hat. Rund um den Eisprung (Ovulation) sind die Chancen am besten, da das Ei dann bereit für Befruchtung ist. Nach dem Eisprung kann das Ei für die nächsten 12-24 Stunden befruchtet werden. Hat man aber vorher ungeschützten Geschlechtsverkehr gehabt, können die Spermien für 3 bis 5 Tage in dem weiblichen Körper überleben, und das Ei in dem Fenster befruchten. 

Die fruchtbaren Tage – Temperaturmethode

Wenn man die fruchtbaren Tage der Frau feststellen möchte, kann man die sogenannte Temperaturmethode verwenden. In der Regel steigt die Körpertemperatur der Frau um 0,5 Grad beim Eisprung und sinkt wieder, wenn die Periode kommt. Der Grund dafür ist das Hormon Progesteron aus der leeren Eihülle. Man kann dadurch ziemlich genau bestimmen, wann der Eisprung stattgefunden hat. Für ein präzises Ergebnis muss man aber regelmäßige Messungen über mehrere Monate durchführen. Wenn man diese Methode verwenden möchte, muss man seine Basaltemperatur jeden Morgen nach dem Aufstehen messen. Man sollte die Messungen regelmäßig und gleichmäßig durchführen, dass heißt an derselben Stelle und mit demselben Thermometer.

Schwanger werden während der Periode

Man kann während des gesamten Zyklus schwanger werden, aber die Wahrscheinlichkeit ist nicht an allen Tagen gleich hoch. Es ist also auch möglich während der Periode schwanger zu werden. Während der Periode und 4-6 Tage vor Eisprung ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden am geringsten.

Schnell schwanger werden

Außer den oben genannten Tipps gibt es auch Arzneimittel und Präparate, die die Chancen verbessern können,schwanger zu werden. Am besten sucht man Rat bei seinem Frauenarzt, um die besten Präparate oder Vitamine zu finden.

Mikronährstoffkomplexe

Wenn man schnell schwanger werden möchte, kann man auch auf Mikronährstoffkomplexe zurückgreifen. Das ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das das Risiko einer Fehlbildung verringert. Dieses Präparat nimmt man am besten einen Monat bevor man aktiv versucht schwanger zu werden. Die Chancen für ein positives Ergebnis können dadurch erhöht werden.

Zink

Nimmt man Zink als Nahrungsergänzungsmittel, kann das die Entwicklung der Eizelle unterstützen. Zink ist auch in der alltäglichen Ernährung zu finden. Zink ist ein natürlicher Teil in Fleisch, Milch, Käse und Vollkornprodukten. Bekommt man nicht genügend Zink durch diese Lebensmittel, kann man zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel nehmen.

Wenn man schwanger werden möchte und die Pille als Verhütungsmittel nimmt, kann es länger dauern, bis man schwanger wird. Der Grund dafür ist, dass die Hormone, die in der Pille enthalten sind aus dem Körper müssen, bevor man schwanger werden kann. Möchte man also schwanger werden, sollte man am besten den Frauenarzt aufsuchen und dann die Pille absetzen. Wenn die Stoffe dann aus dem Körper sind, wird der Hormonhaushalt ausgeglichen und die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden, steigt. 

Komplikationen

Viele Frauen machen sich nach Problemen mit der Schwangerschaft oder Fehlgeburten Sorgen bezüglich einer erneuten Schwangerschaft. Viele dieser Sorgen können aber oft unbegründet sein und durch Vorbereitung zu einem gewissen Grad vermieden werden.

Erneut schwanger werden

Wenn man ein Kind geboren hat, ist es von Frau zu Frau verschieden, ob und wann man das nächste Kind haben möchte bzw. bekommen kann. Schwangerschaften verlaufen bei jeder Frau unterschiedlich, sind aber für jeden Körper belastend. Es ist jedoch möglich, unmittelbar nach einer Geburt des vorherigen Kindes erneut schwanger zu werden. Das heißt, sobald der Hormonhaushalt sich normalisiert hat, und ein neuer Eisprung anfängt, ist es bereits möglich wieder schwanger zu werden. Es ist unterschiedlich, wann das passieren kann, aber ein Faktor ist unter anderem das Stillen. Für Mütter, die ihr Kind nicht stillen, passiert der neue Eisprung normalerweise nach der fünften Woche bis zum dritten Monat. Für stillende Mütter lässt sich dieser Prozess oftmals verzögern und es kann bis zu einem Jahr dauern, bevor ein neuer Eisprung passiert. Die Häufigkeit und Intensität des Stillens sind ebenfalls Faktoren, die Auswirkungen auf den Eisprung haben. Je häufiger eine Mutter ihr Kind stillt, desto mehr kann sich der Prozess verzögern, denn das milchbindende Hormon Prolaktin vermindert die Aktivität in den Eierstöcken und hemmt den Eisprung.

Schwanger nach Fehlgeburt

Eine Fehlgeburt ist nicht außergewöhnlich: 15 bis 20 Prozent aller Schwangerschaften enden mit einer Fehlgeburt. Eine neue Schwangerschaft ist biologisch bei dem nächsten Eisprung möglich. Der nächste Eisprung ist von der Schwangerschaftswoche, in der die Fehlgeburt stattgefunden hat, abhängig. Normalerweise kommt er nach zwei bis acht Wochen. Empfohlen von Ärzten ist jedoch, dass man mindestens drei Monate wartet, bevor man einen neuen Versuch startet, schwanger zu werden. Dadurch kann man sich physisch und psychisch erholen.

Nach einer Fehlgeburt ist es natürlich, Angst vor einer erneuten Fehlgeburt zu haben.Eine positive Schwangerschaft ist mit Ursachenuntersuchung und individueller Behandlung jedoch auch nach mehreren Fehlgeburten möglich.

Tipps, um nach einer Fehlgeburt schwanger zu werden:

  • Akzeptieren der früheren Fehlgeburt und positives Denken
  • Auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten, damit der Körper für eine Schwangerschaft fit ist
  • Keinen Tabak und Alkohol konsumieren
  • Stress vermeiden und sich gut erholen
  • Unterstützung mit Vitaminpräparaten
  • Hilfe von Familie und Freunden
  • Ein aktives Leben (leichter Sport, Spaziergänge, frischen Luft, Yoga)

Schwanger nach Abtreibung

Es gibt viele verschiedene Gründe für Abtreibungen. Eine Schwangerschaft ist nach einer Abtreibung grundsätzlich möglich. Es ist nicht außergewöhnlich, einen Kinderwunsch nach einer Abtreibung zu haben, wenn auch vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt im Leben. Empfohlen wird, sich Hilfe und Unterstützung von Familie und Freunde zu holen. 

Schwanger werden mit Schilddrüsenunterfunktion

Die Schilddrüse hat eine große Einwirkung auf die Fruchtbarkeit und den Hormonhaushalt. Eine Unter- oder Oberfunktion in der Drüse kann in Zyklusstörungen und Sterilität enden. Die häufigste Ursache ist eine chronische Schilddrüsenentzündung. Das bedeutet, dass die körperliche Abwehr das Gewebe der Schilddrüsen angreift. Es ist aber möglich eine Behandlung zu bekommen und trotz der Krankheit schwanger zu werden. Eine positive Behandlung mit dem Schilddrüsenhormon Levothyroxin kann eine Schwangerschaft ermöglichen. Die Behandlung ist besonders wichtig während der Schwangerschaft, weil eine Fehl- oder Frühgeburt oder eine Behinderung des Babys entstehen kann. 

Schwanger werden mit 30/35/40

Wann man schwanger werden möchte, hängt meistens von vielen Faktoren ab. Ausbildung und Karriere haben ein aufsteigenden Wert für uns, und viele Frauen warten und werden später schwanger. Auch in Deutschland ist es mittlerweile keine Ausnahme mehr, erst mit ca. 35-40 Jahren schwanger zu werden.

Das Alter beeinflusst allerdings die Fruchtbarkeit und die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden. Grundsätzlich ist man zwischen 20 und 29 Jahren am fruchtbarsten. Die Fruchtbarkeit sinkt ab dem 30 Lebensjahr. Bei 35 Jahren liegt der Durchschnittswert bei 25 %.

Wenn man mit 35 Jahren oder später schwanger wird, zählt man als Spätgebärende. Für Spätgebärende gibt es mehrere Risiken bei einer Schwangerschaft, als wenn man früher Kinder bekommt. Das heißt aber nicht, dass man mit 30 oder 40 Jahren unfruchtbar wird und nicht schwanger werden kann. Lediglich die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, sinkt.

Trotz Risiken kommen die meisten Babys aber gut und gesund auf die Welt, und Kinder von spätgebärenden Müttern erfahren keine anderen Komplikationen als Kinder von früher gebärenden Müttern.

Vielen Dank, dass Sie mitlesen möchte.

Ich bin Marie. Ich bin Mutter und die Gründerin von Moonboon.

Bei Moonboon entwickeln wir ökologische und nachhaltige Babyausstattung. Hergestellt mit Umsicht für Babys und geborgene Nächte.

Sehen Sie unsere Babyausstattung hier.

Wenn Sie ein Tag zum Beispiel eine Federwiege oder einen Federwiege-Motor brauchen, hoffe ich natürlich Sie wieder bei Moonboon zu sehen.

Mittlerweile sollen Sie Willkommen sein, mehr über uns zu lesen, und Moonboon auf Facebook und Instagram zu folgen.